Step

Allgemeines

Mit dem Stepper lassen sich lästige Pfunde effizient und schnell verbrennen. Durch das Ausdauertraining werden viele Kalorien verbrannt, wobei gleichzeitig alle großen Muskeln im unteren Körperbereich trainiert werden. Das Steppen trainiert hauptsächlich die Muskulatur von Oberschenkeln, Po und Waden. Der Vorteil beim Steppen ist vor allem, dass die Bewegungen durch die Pedale besonders gelenkschonend sind.

Kalorienverbrauch: 500 - 700 kcal / Stunde

Steppen eignet sich gut für ein effektives Indoortraining. Ein Stepper ist in vielen Versandhäusern und Fachgeschäften zu erhalten. Hierbei sollten Sie sich jedoch gut beraten lassen, um kein minderwertiges Gerät zu erwerben, welches negative Folgen für den Körper haben kann (durch z. B. ruppiges Steppen oder schlecht verarbeitete Armlehnen). Ebenfalls gibt es Stepper und auch Crossstepper. (bei dem die Arme mitbewegt werden)

Anwendung

Beim Training mit dem Stepper werden sehr viele Kalorien verbrannt. Hierbei kommt es weniger auf die Geschwindigkeit, als auf die Intensität des Steppens an. Um gezielt Fett zu verbrennen und die Ausdauer zu schulen, eignet sich anfangs besonders ein relativ langsames Training.

Trainieren Sie bewusst und lassen Sie jeden einzelnen Muskel arbeiten. Zu Beginn reichen bereits 15 Minuten leichtes Training, um den Körper an die neue Belastung zu gewöhnen. Diese lassen sich dann bald schon in längere und intensivere Einheiten steigern, drei bis viermal in der Woche. Tipp: Nehmen Sie zum Steppen die Armstützen ab. Nun tragen die Beine beim Steppen den gesamten Körper - so steigert sich der Kalorienverbrauch um bis zu 25%

Training

Durch das Steppen werden besonders die Oberschenkel und die Waden trainiert. Abnehmwillige müssen sich hier darauf einstellen, dass sich zunächst die Muskelmasse durch das Steppen vergrößert und es zu schön durchtrainierten aber auch muskulösen Beinen kommen kann. Auch der Gewichtsverlust kann zu Anfang stagnieren, da Muskeln mehr wiegen als Fettgewebe, machen Sie sich hierbei keine Gedanken. Dies ist sicher auch eine jeweils individuelle Neigung und hängt stark vom Stoffwechsel und der Ernährung ab.

Tipp: Um der Muskelbildung entgegen zu wirken, sollten Sie vor allem kohlenhydratreiche Kost (Energie für ein gesundes Steppen) zu sich nehmen und nach dem Training auf muskelbildende Proteine verzichten. Die antrainierten Muskeln haben jedoch einen großen Vorteil: Durch die vermehrten Muskeln steigt der gesamte Grundenergiebedarf des Körpers. Es werden grundsätzlich mehr Kalorien verbrannt und der Körper greift auf die vorhandenen Fettreserven zurück. Auch wenn das Gewicht durch die vermehrte Muskel zunächst steigt, der Gewichtsverlust ist bei einem konsequenten Training und einer ausgewogenen Ernährung langfristig zu erwarten.